Custom bikes in Thailand: Zeus, Deus, K-Speed und mehr

Bangkok. Cafe Racer Szene. Gibt es die? Ja, es gibt sie!

Generell fällt auf: Weniger fette Europäer oder Amis dafür umso mehr Bikes zwischen 250 und 400ccm. Kleinere Menschen, kleinere Bikes? In diesem Verkehrschaos wäre alles andere auch nicht sehr sinnvoll. Eine Stadt mit 8,5 Mio Einwohner und fast 15 Mio in der Region. Gefühlt sind 90% von ihnen mit Einspurigen unterwegs.

Bikes von Zeus, K-Speed, Zubehör von „No Name“ bis Roland Sands oder Deus sowie handgemachtes von Rider‘s DNA

Bei Internet Recherchen stößt man unter anderen immer wieder auf 2 Namen. Einer davon ist ZEUS.

Mit Mooyong (Owner von Zeus) reden wir über die Szene und es findet ein interessanter Austausch statt. Das Beste vorweg: Mit Typisierungen hält man sich nicht lange auf. Das interessiert hier niemanden. Die Umbauten sind meist einfacher als in good old Europe, aber nicht schlecht. Neben der thailändischen Hausmarke „Stallions“ (dazu später mehr) sind es Hondas, Kawasakis etc. aber auch Norton, Enfield und BMW wurde gesehen. Meist sind es simplere Heckumbauten, bestückt werden die Bikes zusätzlich aus einem unglaublich vielfältigen Topf an Zubehör. Heckrahmen sind vorgefertigt und kommen irgendwo aus dem asiatischen Raum, dazu kommt eine kunststoffbezogene Sitzbank die wir hier in Europa aus Alibaba und co kennen. Dann noch Satteltaschen & Werkzeugtäschchen die individuell gefertigt werden. Für den Fahrer gibt es Helme ab €30 ohne DOT oder CE Zeichen oder aber auch Biltwell Helme. Diese jedoch kosten vielfach mehr als bei uns da die Steuer von Importware sehr hoch ist. Aber während meines Besuches wurden immerhin 2 Stück davon verkauft.

Viel Herz. Viel Seele. Sehr sympathisch.

IMG_0092 2IMG_0088IMG_0050IMG_0063IMG_0062IMG_0060K-Speed kennen wir alle aus diversen Berichten von Pipeburn, Bike EXIF usw. Da das letzte BMW Projekt recht beeindruckend war, entschlossen wir uns die Jungs aufzusuchen. Die Sprachbarriere hinderte uns an einer aussagekräftigen Diskussion. Custom Bike haben wir keines gesehen, dafür aber einige Supersportler und kreatives Werkzeug.IMG_1460IMG_1462IMG_1471

Deus hat sich im 8-grössten Einkaufszentrum der Welt versteckt. Hier beschränkt man sich allerdings alleine auf den Verkauf von Mode. Shirts und Sweater aus den Niederlassungen Mailand, Venice Beach und Bali.IMG_0450 2IMG_1328

Rider‘s DNA ist anders. Helme in allen Farben und vor allem Formen. Vermutlich die grösste Kollektion an Custom Made Helmen. Sehr ausgefallen. Helme und Tanks aber auch Surfboards werden von Alex customized und klarerweise auch ganze Motorräder gebaut!Präsentation1

Bei Panda Rider hingegen bekommt man alles was auch in der westlichen Welt getragen wird. Allen voran die gesamte Kollektion von RSD und sehr viel Zubehör. Allerdings liegt das Hauptaugenmerk hier eher beim Standardbiker als beim Cafe Racer. Trotzdem: Beeindruckender Shop mit einem beeindruckenden Portfolio!

IMG_1455


0