BMW R80 RT

BMW R80 RT “Endurance Racer” – sold

"Endurance Racer"

BMW R80 RT “Endurance Racer”

Eigentlich war der Endurance Racer aus der Qual heraus entstanden, für das Club of Newchurch Festival etwas Neues und überaus Herzeigbares auf die Räder zu stellen.

Wir gingen in den hinteren Bereich der heiligen Hallen und suchten uns ein geeignetes Basisfahrzeug. Eine R80 RT sollte die Glückliche werden, gekauft hatten wir den Plastikbomber ein halbes Jahr zuvor, beim Chef einer Hanfstecklingszucht im Westen von Graz. Technisch war die Gute eigentlich topp, neue Bremsscheiben und ein komplettes Service hatten wir sowieso spendiert, gleich nach dem Kauf. Erster registrierter Halter war der Polizeipräsident von Wuppertal. Es handelte sich um eine Behördenmaschine.

Ich hatte gleich die Idee, die Alukanzel zu adaptieren, die wir vom Blechmann vor einiger Zeit “getauscht” hatten, ein schmuckes Teil aus feinstem Alloy, in Dunstall Optik mit Scheinwerfer im Used Look. Die sollte da vorne drauf.

Die Zeit bis zum CON war knapp, die Maschine sollte etwas aussergewöhnliches werden. Wir überlegten ein Farbkonzept. Es war klar, dass es mal knallen sollte. Schwarze, graue und cremefarbene Rahmen hatte die Welt schon genug gesehen. Wenn man mit einer R – BMW irgendwie auffallen will, dann muss man etwas in den Farbtopf greifen.

Ursprünglich wollte ich noch einen 20er Jahre Trommeltank im “Steher”-look zusammenbasteln, um dem Racer eine -quasi – Zeitreise zu verpassen. Tom entschied sich dann unbedingt ein 80er Jahre Endurance Heck haben zu wollen. Es kam zusammen, was zusammen kommen musste.

Der Stehertank wurde aus Zeitgründen erstmal verworfen, so etwas werdet Ihr aber sich nochmal sehen bei TITANs.

Ein Interessent:

Eigentlich komplett ins Blaue gebaut, kam eines Tages Gregor zu uns in die Garage. Sein Bruder war bei uns schon fündig geworden, Gregors Augen schweiften umher. Eines war klar: Der Endurance Racer hatte es Ihm angetan. Sofern einem so eine Baustelle gefallen kann. Zumindest erkannte er das Potential der Bayrischen schon jetzt. Es dauerte nicht lange, bis er mit einer Anzahlung in der Tür stand.

Ein Problem weniger, eines mehr.

Obwohl verkaufte Projekte eigentlich unsere Lieblingsprojekte sind, gibt es einen Hacken an der Sache. Zahlende Kunden wollen meist mitreden. Mitentscheiden. Nur mitentscheiden ist halt nicht mehr, wenn der Abgabetermin Mitte Juni mit schnellen Stiefeln näherrückt. Wir haben einen Kompromiss gefunden. Einen sehr guten sogar.

Und Gregor hat nicht nur einen waschechten Endurance Racer in der Garage. Er hat auch gleich einen “Best of Show” Award dazu.
Vom Club of Newchurch nämlich.

Wie sagte ein kluger Seriendarsteller immer: “Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!”

Specifications

Motorrad: BMW R80 RT
Leistung: >60 PS
Hubraum: 897 ccm
Baujahr: 1987

– Motoscope mini Instrument
– Dunstall Style Scheinwerfer
– AVON Road Rider Bereifung
– Handgefertigte Frontkanzel vom Blechmann
– motogadget m-unit Blue
– 41mm clip ons – bearbeitet
– BMW Behördentank
– Lackierung in Ravenna-blue metallic

– M-switch Microtaster
– Motogadget m-disc Lenkerendenblinker
– Grimeca Bremspumpe
– Endurance Heckverkleidung 2-teilig (Blechmann)
– Motogadget m-pin Blinker auf handgefertiger Kennzeichenhalterung
– Retro Leder Sitzbank mit blauen Nähten
– handgenähte Griffüberzüge aus Bio-Leder und Baseball Stitch
– Sidepipe Endblenden auf Serien Mittelschalldämpfer
– Komplette Neuverkabelung
– Pulverbeschichtung in stahlendem Gold